Nutzungsbedingungen

Die Toolbox stellt Ihnen einzelne Inhalte zur Imagekampagne Katastrophenschutz NRW (z. B. Kampagnenlogo, Kampagnenmotive, Druckvorlagen, Plakatvorlagen, Videos, vorbereitete SocialMedia-Posts etc.) kostenfrei zur Verfügung, und wir freuen uns, wenn Sie diese im Rahmen der gemeinsamen Kampagne nutzen.

Was Sie dürfen:

  • Sie können die Inhalte im Rahmen der Imagekampagne einsetzen (z. B. um Werbung für Ihre eigene Organisation zu machen oder Inhalte in Ihren Medien oder Social-Media-Kanälen zu teilen.)
  • Sie dürfen das Logo Ihrer Organisation an einer dafür ausdrücklich ausgewiesenen Position in die Vorlagen einfügen und diese an den vorgesehenen Stellen individualisieren.

Was Sie nicht dürfen:

  • Sie dürfen die Vorlagen und Inhalte nicht für sonstige Zwecke einsetzen.
  • Sie dürfen die Inhalte darüber hinaus nicht verändern (z. B. Teile eines Plakats ausschneiden oder eigene Inhalte hinzufügen, Bilder verfremden oder Texte ändern) – außer es ist an konkret gekennzeichneten Stellen vorgesehen.

Die Nutzung müssen wir aus rechtlichen Gründen leider einschränken. Es gelten dabei unsere Nutzungsbedingungen, die unten angefügt sind.
Sofern Sie Fragen zum Einsatz der Inhalte haben, kontaktieren Sie uns gerne unter support@toolbox.nrw.


 

1 Geltungsbereich

(1) Diese Nutzungsbedingungen gelten für unsere Online-Angebote unter toolbox.nrw und brandcenter.toolbox.nrw, die damit in Zusammenhang stehenden Leistungen und Verträge.
Es handelt sich um Plattformen der Kopfkunst, Agentur für Kommunikation GmbH (nachfolgend: Wir oder Kopfkunst), welche insbesondere Hilfs- und Wohlfahrtsorganisation, gemeinnützigen Vereinen, Wohlfahrtsverbänden oder Kommunen aus NRW (nachfolgend: Sie oder Organisationen) Neuigkeiten zur Imagekampagne des Katastrophenschutz Nordrhein-Westfalen vermittelt und gleichzeitig kostenfreien Zugang zu Kampagnenmaterialien gewährt.

(2) Die Plattformen richten sich ausschließlich an Organisationen aus NRW nach vorstehendem Absatz. Verträge mit Verbrauchern gemäß § 13 BGB schließen wir nicht.

(3) Sie können die derzeit gültigen Nutzungsbedingungen auf der jeweiligen Website abrufen und ausdrucken.


2 Vertragsschluss und Benutzerkonto

(1) Durch Abschluss des Online-Registrierungsvorgangs kommt ein Nutzungsvertrag mit uns zustande.

(2) Gegenstand des Nutzungsvertrags ist die kostenlose Nutzung unseres Angebots und der auf unseren Plattformen bereitgestellten Tools. Wir stellen Ihnen insbesondere Kampagnenbestandteile zur eigenen Verwendung kostenfrei zum Download zur Verfügung.

(3) Um Zugang zur Toolbox zu erhalten, ist die Registrierung der Organisation erforderlich.

(4) Sie sind verpflichtet, mit den Log-in-Daten sorgfältig umzugehen.


3 Verfügbarkeit der Inhalte

Wir sind um einen störungsfreien Betrieb der Plattformen bemüht. Dies beschränkt sich naturgemäß auf Leistungen, auf die wir einen Einfluss haben. Uns ist es unbenommen, den Zugang zu den Plattformen jederzeit, ganz oder teilweise, zeitweise oder auf Dauer, einzuschränken oder das Angebot gänzlich zu beenden.


4 Nutzungsrechte

Wir stellen den Organisationen in der toolbox einzelne Inhalte zur Imagekampagne Katastrophenschutz NRW (z.B. Kampagnenlogo, Kampagnenmotive, Druckvorlagen, Plakatvorlagen, Videos, vorbereitete SocialMedia-Posts) kostenfrei zum Einsatz im Rahmen der Imagekampagne zur Verfügung. Diese Inhalte können in der toolbox heruntergeladen werden (Formate: PDF, PNG, EPS und SVG) und sind gesondert gekennzeichnet.
Wir räumen den zur Registrierung zugelassenen Organisationen an diesen Inhalten ein einfaches, zeitlich auf die Laufzeit der Imagekampagne Katastrophenschutz NRW beschränktes, räumlich auf den Bereich der Imagekampagne beschränktes, jederzeit widerrufliches Nutzungsrecht an diesen Inhalten ein.
Das Nutzungsrecht gilt für die zum Download bereitgestellten Inhalte in unveränderter Form. Zulässig ist einzig die Einbindung des Logos der eigenen Organisation an einer dafür ausdrücklich ausgewiesenen Position.
Eine darüberhinausgehende Nutzung bedarf der ausdrücklichen schriftlichen vorherigen Zustimmung von Kopfkunst.


5 Haftung von Kopfkunst

Für Schäden, die wir oder einer unserer Erfüllungsgehilfen oder gesetzlichen Vertreter vorsätzlich oder grob fahrlässig verursachen, sowie für Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit haften wir unbeschränkt. Ebenso haften wir unbeschränkt für Schäden wegen des Fehlens oder des Wegfalls einer zugesicherten Eigenschaft bzw. bei Nichteinhaltung einer Garantie, soweit nichts Abweichendes geregelt ist.
In allen anderen Fällen haften wir nur, soweit es sich um die Verletzung einer wesentlichen Pflicht handelt, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrags überhaupt erst ermöglicht und auf deren Einhaltung die jeweils andere Vertragspartei vertrauen durfte („Kardinalpflicht“). Die Haftung ist insoweit der Höhe nach auf den typischen, vorhersehbaren Schaden begrenzt.
Die vorgenannten Haftungsausschlüsse /-begrenzungen gelten nicht, soweit zwingendes Recht (z.B. Haftung nach dem Produkthaftungsgesetz oder der DSGVO) entgegensteht.


6 Vertragsdauer / Kündigung

Die Nutzungsverträge laufen auf unbestimmte Zeit und können von beiden Seiten jederzeit ohne Einhaltung einer Kündigungsfrist gekündigt werden, ohne dass es eines Grundes bedarf. Im Falle einer Kündigung haben Sie keinen Zugriff mehr auf das Benutzerkonto und damit verbundene Funktionen.


7 Schlussbestimmungen

(1) Für sämtliche Rechtsbeziehungen zwischen uns und Ihnen gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss der Gesetze über den internationalen Kauf beweglicher Waren, insbesondere des Übereinkommens der Vereinten Nationen über Verträge über den internationalen Warenkauf (CISG).

(2) Ist die Organisation Kaufmann, juristische Person des öffentlichen Rechts oder ein öffentlich-rechtliches Sondervermögen, ist ausschließlicher Gerichtsstand für alle sich aus dem Vertragsverhältnis unmittelbar oder mittelbar ergebenden Streitigkeiten der Geschäftssitz von Kopfkunst in Münster. Entsprechendes gilt, wenn die Organisation Unternehmer i.S.v. § 14 BGB ist. Vorrangige gesetzliche Vorschriften, insbesondere zu ausschließlichen Zuständigkeiten, bleiben unberührt.

(3) Sollten einzelne Bestimmungen unwirksam oder undurchführbar sein oder werden, so wird die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen hiervon nicht berührt. An die Stelle der unwirksamen oder undurchführbaren Bestimmung tritt eine Regelung, die dem Zweck der unwirksamen oder undurchführbaren Bestimmung so nahe wie möglich kommt.

(4) Die Leistungen erfolgen ausschließlich auf der Grundlage dieser Nutzungsbedingungen.



Stand: 10.02.2022

#c702